Holz – Der Stoff, aus dem die Eigenheimträume sind:



Holzhäuser sind enorm im Trend. Kein Wunder, bei diesen Vorteilen in Sachen Planung und Material.

 

Holzhäuser erleben einen wahren Boom. Das hat viel mit moderner Architektur, mit Umweltschutz und den Möglichkeiten, Energie zu sparen zu tun. Bei uns sind heute vor allem diese vier Holzkonstruktionen gefragt: Fachwerk- oder Riegelhäuser, Ständerbau, Blockbau sowie der Holzrahmenbau. Letzterer hat seine Wurzeln in den Vereinigten Staaten und ist 100 Jahre später bei uns das beliebteste Modell. Übrigens: Holz ist für alle Teile des Hauses, auch für Nasszone und Küche, ein vorteilhaftes Baumaterial.

 

Die Vorteile

 

Holz ist ein natürlicher, umweltfreundlicher Baustoff. Dabei ist es extrem langlebig, hält – richtig getrocknet und trocken aufbewahrt – sozusagen ewig. Dies zeigen best erhaltene Holzteile, die sich in 3'500-jährigen, ägyptischen Gräbern befanden.

 

Sicherheit. Dass ein Holzhaus Feuer fängt ist nicht weniger wahrscheinlich als bei einer anderen Konstruktion. Denn Holz brennt selbst bei höchsten Temperaturen langsam, regelmässig und absolut vorhersehbar. Dank strenger Sicherheitsvorschriften zählt die Schweiz zu den Ländern mit den wenigsten Brandopfern.

 

Komfort. Holz hat fantastische thermische Isolationseigenschaften. Das garantiert höchsten Komfort zu allen Jahreszeiten. Mit Holz als Baumaterial beginnt ein Haus tatsächlich zu atmen.

 

Ökonomie. Holz ist sparsam und ermöglicht, speziell im Grundbau zu sparen. Saubere Planung und vorfabrizierte Teile helfen, die Kosten einzuschränken. Auch Unterhalts-, Reparatur- und Umbaukosten fallen gering aus. Eine reine Holzfassade beispielsweise verlangt überhaupt keinen Unterhalt.

 

Investitions-Einsparungen. Energetisch gesprochen, ist Holz ohnehin das Mass der Dinge. Mit Holz heizt man weniger und verbraucht dadurch viel weniger Energie. Dies hat direkte Konsequenzen auf Ihr Portemonnaie.

 

Schnell im Bau. Wände, Böden, Holztäfelung sowie Fenster- und Türrahmen werden in der Werkstatt vorfabriziert, direkt ins Haus geliefert und in Rekordzeit verlegt und eingesetzt. In der Regel dauert ein Holzbau deshalb nur wenige Tage. Zudem schliessen die nachfolgenden Arbeiten sofort an, weil das Trocknen entfällt.

 

Ökologie. Holz ist ein erneuerbarer Rohstoff und die Ressource Wald wird in der Schweiz nachhaltig bewirtschaftet. Es gibt bei uns genug Holz und es wächst gut zweimal schneller nach, als es verbraucht wird. Deshalb ist die holzwirtschaftliche Nutzung ein Muss. Sie verjüngt und stärkt den Wald.

 

Recycling. Wird Holz zweckmässig verarbeitet, so ist auch seine spätere Entsorgung problemlos. Unbehandeltes Altholz ist ohnehin kein Abfall. Es lässt sich als kohlendioxydneutrale Energiequelle nutzen.

 

Mehr Information über Holz als Baustoff finden Sie auf www.lignum.ch

 

Info


Entdecken Sie unseren
Parkett-Katalog

parkett-katalog

picture  Seitenanfang